+49(0) 30 318 084 91

Wurzelkanalbehandlung

Die Ursache für die Entzündung eines Zahnes oder speziell des Zahnmarks ist meist eine tief reichende Karies. Bakterien dringen ein und schädigen das Zahnmark. Die Konsequenz: eine Entzündung des Zahnnervs, die in der Folge zum Absterben des Zahnmarks führt und schließlich auf die umliegenden Knochen übergreifen und die Knochensubstanz erheblich schädigen kann.

Ist der Nerv (Zahnmark) eines Zahnes entzündet oder gar abgestorben, gibt es Möglichkeiten, das Ziehen des Zahns zu vermeiden. Mit einer erfolgreichen Wurzelkanalbehandlung müssen entzündete oder abgestorbene Zähne nicht immer gezogen werden.

Diese so genannten endodontischen Maßnahmen können den Zahn oft erhalten. Ziel jeder Wurzelkanalbehandlung ist, das entzündete Zahnmark (Pulpa) zu entfernen, das Innenleben des Zahnes von Geweberesten und Keimen zu befreien, um anschließend die gesäuberten Wurzelkanäle bakteriendicht zu verschließen.